BSO-Kreislauf

BSO
SÄULE 1 - BSO KREISLAUF

Dies sind Veranstaltungen, Messe-Besuche, fachbezogene Elemente wie das Erstellen von Bewerbungen in Deutsch etc. Hier werden klare Zuständigkeiten festgelegt. In Kombination mit dem schulischen Jahresterminplan ist dieser Kreislauf der umspannende Rahmen der Berufsorientierung unserer Schule und wird durch die OloV-Beauftragte in Zusammenarbeit mit dem Schulformleiter/der Schulformleiterin koordiniert.

BSO Kreislauf


Jahrgangsstufe
Halbjahr
Berufsvorbereitung
8
2
Girl's Day und Boy's Day
Kompetenzfeststellungsverfahren
9
1
Elternabend
Vorstellung des Curriculums
Elternabend

2
Schulbesprechung
Cafe und Beruf

1/2
Sprechstunde
Einzelberatung
10
1/2
Praktikum

2
Kompetenzfeststellung
Berufsorientierungstest
Auswertung Praktikum
Dokumentation im Europaschulportfolio
Berufsbildungsmessen

1/2
Sprechstunde
Einzelberatung
Elternabend I

Elternabend I: Vorstellung des Curriculums zur Berufsorientierung in Kurzform 


Für viele Eltern mag es neu und vielleicht auch etwas ungewöhnlich sein, sich bereits in der 9. Klasse des gymnasialen Zweiges mit Fragen zu einem künftigen Beruf für ihre Kinder zu beschäftigen. Gehen doch die meisten still schweigend davon aus, das alles habe doch noch Zeit, schließlich sind es ja noch 5 Jahre bis zum Abschluss, dem Abitur. In den meisten Fällen mag dies auch zutreffen. Dennoch: das Bildungssystem hat in den letzten Jahren viele Veränderungen erfahren. Insgesamt hat sich die Durchlässigkeit erhöht. Nicht mehr nur das klassische Abitur nach 13 Schuljahren führt an die Hochschule. Die Wege dahin sind so vielfältig wie die Persönlichkeiten der Schülerinnen und Schüler. Eventuell soll aber auch eine Berufsausbildung direkt mit dem Erwerb des mittleren Bildungsabschlusses (mittlere Reife) angestrebt werden oder der Wechsel auf eine weiter führende Schule mit entsprechende Abschlüssen. Über all dies wollen wir alle Eltern im Rahmen des ersten Elternabends im jeweiligen neuen Schuljahr in der Jahrgangsstufe 9 informieren. Hier erfahren Sie, was Schüler und Eltern in den kommenden zwei Jahren und darüber hinaus in der Oberstufe hinsichtlich der beruflichen Orientierung an unserer Schule erwarten, was die Schule und unsere Partner leisten können und wie Sie als Eltern Ihre Kinder unterstützen können. Eingebunden in den ersten Elternabend der Klasse 9 kann hier nur eine erste Orientierung im zeitlichen Rahmen von ca. 15 bis 20 Minuten geboten werden. Diese ersten Informationen werden Ihnen von den Klassenlehrern und mit Unterstützung von unserem Beauftragten für die Berufsorientierung im gymnasialen Zweig, Herrn Jörg Rinke, geliefert. Herr Rinke ist auch, gemeinsam mit Frau Hövel (Gymnasium, Sek. I) und Herrn Wege (Oberstufe, Sek II) und allen Klassenlehrern Ihr Ansprechpartner bei allen Fragen zur Berufsorientierung im Allgemeinen, Praktikum, Bescheinigungen, Zertifikaten u.a. Uns ist natürlich klar, dass wir in 20 Minuten nicht alle Aspekte zur Berufswahl mit Ihnen besprechen können und sicher auch nicht alle Ihre Fragen erschöpfend beantworten können. Hierfür nehmen wir uns aber die Zeit und holen uns kompetente Hilfe in Gestalt unserer Partner von der Agentur für Arbeit: Frau Seim und Herr Diehl stehen uns als Schule mit ihrer langjährigen Erfahrung in der Berufs- und Studienberatung zur Seite.

Kontakt


Image
Jörg Rinke
Image
Sascha Becker (Berufsberater)

Links


Image