Tag 1

20 Kisomachi SchuelerInnen aus allen Klassenstufen (Forms) und 20 SchuelerInnen aus Gladenbach warten gespannt auf den Beginn des Workcamps.
Das Einstiegsspiel zielt auf die Meinung aller SchuelerInnen zu den Menschenrechten.
Zufallsgruppen, jeweils paarweise erpuzzelt, arbeiten am ersten Tag an Texten zu ausgewaehlten Menschenrechten.


Tag 2 und 3

Neigungsgruppen, die sich mit Musik, Wallpainting oder Theater beschaeftigen, bilden sich.
So entstehen eine Auffuehrung des Liedes „ Die Gedanken sind frei“ in einer deutschen, englischen und einer Suaheli-Version.

An der Wand im Innenhof der Schule entstehen bunte Umrisse von Menschen, die fuer grundsaetzliche Menschenrechte wie Education, Tolerance, Liberty, Equality etc. demonstrieren.

Parallel entwickelt die Theatergruppe ein Theaterstueck einer Demonstration, bei denen eine Gruppe ueber Gender Equality und eine weitere Gruppe ueber Education Rights diskutiert. Die Beitraege werden von Liedern und Plakaten untermalt.

Die Zusammenarbeit zwischen den Gladenbacher und den Kisomachi-SchuelerInnen gelingt gut, mit Eifer sind alle dabei.
Sowohl im Praxis als auch im Theorieteil arbeiten die Lehrer der Kisomachi Secondary School Hand in Hand mit den deutschen Kollegen. Auf der 25-Jahr-Feier werden die Ergebnisse praesentiert und gewuerdigt. Es beeindruckt das gesamte Publikum, „Die Gedanken sind frei“ in den drei Sprachen zu hoeren und auch die lauten Jugendstimmen fuer das Recht auf Education und Gender Equality begeistern die zuschauenden Lehrer und Schueler beider Schulen.

 

Day 1

20 students from Kisomachi Secondary School, two students of each form, and 20 students from the Europaschule Gladenbach eagerly wait for the beginning of our Workcamp on Human Rights.
We start with a game focusing on the students` opinion on some basic human rights. With help of a puzzle the pairs form random groups for discussion on selected texts.


Day 2 and 3

The students form three groups according to their interests: music, wall painting and theatre.
The music group works on the song Thoughts are free which the students unitedly rehearse in German, English and Swahili.
The painting group chose a wall in the courtyard on which they painted colorful silhouettes of people demonstrating for basic human rights like Education, Tolerance, Liberty, Equality etc.
The theatre group invents a creative play in which people demonstrate for and discuss about Gender Equality and Education. They include songs and posters to support their play.

The German and Tanzanian students cooperate well and are very creative. The Tanzanian and German teachers work hand in hand.

In the evening during the celebration of the 25th anniversary of our partnership the song and the play are successfully presented and the students and teachers of both schools are excited about the results.

image1 image2 image3 image4