28 hessische Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund sind Mitglied des START-Stipendiatenjahrgang, der von der START-Stiftung in Leben gerufen wurde.

Andrea Bartl, Geschäftsführerin der START-Stiftung gGmbH, erläutert: „Bei  START geht es vor allem darum, das Potenzial der bereits engagierten jungen Leute weiter zu entfalten,  indem ihnen zusätzliche Schlüsselqualifikationen für die schulische und berufliche Laufbahn sowie für eine aktive Mitgestaltung des gesellschaftlichen Lebens vermittelt werden. Essentiell ist hier die ideelle Förderung in Form von Bildungsseminaren, aber auch der Zugang zu Kulturveranstaltungen, Exkursionen in Unternehmen sowie Beratungsangebote für die weitere Ausbildungs-, Studien- und Lebensplanung.“

Mit dabei ist auch eine Schülerin unserer Schule.

Hier können Sie den gesamten Artikel auf der Seite des hessichen Kultusministerium lesen: Artikel