Das Motto "Nächster Halt: Nachhaltigkeit" bestimmte die Themen des
69. Europäischen Schülerwettbewerbs 2022 und fragte nach unserem ökologischen Fußabdruck für Europa!

Nachhaltigkeit

Die Europäische Union ist auf dem Weg in eine grünere Zukunft, Kinder und Jugendliche fordern mehr Umwelt- und Klimaschutz!
So rückte der aktuelle Wettbewerb in 13 altersspezifischen Aufgabenstellungen wichtige Fragen, die die Ökologie in Europa betreffen, in den Vordergrund:

  • Was können Kinder an ihren Schulen konkret für den Umweltschutz tun?
  • Wie kann man Landwirtschaft verändern, so dass es Menschen, Tieren und Pflanzen gleichermaßen gut geht?
  • Wie lassen sich Nahrungsmittel und andere Produkte herstellen, dass möglichst wenige Ressourcen verbraucht werden?
  • Was sollten wir in Zukunft in Europa anders machen?

Hessenweit haben über 6000 Schülerinnen und Schüler am diesjährigen Europäischen Wettbewerb teilgenommen, der der älteste Schülerwettbewerb in Deutschland ist und eine der traditionsreichsten Initiativen zur politischen Bildung in Europa darstellt.

Seit 1953 wird dieser Wettbewerb mittlerweile in über 30 Ländern durchgeführt. Er wird vom Kultusministerium gefördert, vom Europarat und dem Europäischen Parlament getragen. Schirmherr in Deutschland ist der Bundespräsident.

Unsere Schule ist eine Europaschule und nimmt in Tradition seit über 20 Jahren erfolgreich an diesem Wettbewerb teil. Schülerinnen und Schüler stehen gerne in der
besonderen Pflicht, sich mit europäischen Themen zu beschäftigen und setzen diese mit viel künstlerischer Fantasie und Engagement in Bild und Text um.

Die Schülerinnen und Schüler der Freiherr-vom-Stein-Europaschule haben auch in diesem Jahr wieder einmal gezeigt, wie sehr sie die angebotenen Themen begeistert haben, denn am 69. Europäischen Wettbewerb nahmen immerhin 9 Klassen unserer Europaschule vom 5. Schuljahr bis zur Oberstufe äußerst erfolgreich teil.
Sogar eine Gastschülerin aus Bayern machte im Rahmen unserer Schule mit!

Die anspruchsvollen Themen haben die Schülerinnen und Schüler in Einzel- und in Gruppenarbeiten mit Ideenreichtum und vielseitigen Gestaltungstechniken bewältigt. Es entstanden äußerst kreative Bilder, Collagen, Plakate und viele eigenwillige Kunstarbeiten zu nachfolgend genannten Themen:

Modul 2 (5.-7. Klasse)
Thema 2-1: „Was krabbelt und fliegt denn da?“
Gefährdete Insekten und ihre bedrohten Lebensräume:
Zeige, wie Insekten in ihrem natürlichen Lebensraum krabbeln, fliegen, fressen und warum sie so wichtig für uns sind.

Modul 3 (8.-10. Klasse)
Thema 3-1: „The Art of Nature“

Die Natur hat Künstlerinnen und Künstler immer zu ihren Werken inspiriert, ob in der Musik, der Bildenden Kunst oder der Literatur.
Gestalte dein eigenes Kunstwerk - Hand in Hand mit der Natur.

Thema 3-3:“Dinner for Future“
Wir verbrauchen gedankenlos Nahrungsmittel aus aller Welt!
Monokulturen, Abholzung, Massentierhaltung und weitere Folgen blenden wir gerne aus.
Setze dich damit auseinander, wie unsere Nahrungsmittel nachhaltiger werden können.

Modul 4 (Oberstufe)
Thema 4-2: „Mach mal minimal“

Minimalismus!!! Was brauchen wir Europäerinnen und Europäer wirklich und auf was können wir verzichten?
Setzen Sie Ihre Must-Haves gekonnt in Szene!

Tatkräftige Unterstützung erhielten die Schülerinnen und Schüler von den Kunstlehrerinnen: Frau Schneider-Mönnich, Frau Tobisch, Frau Schmidt, Frau Kersten und von Frau Endrigkeit-Ecker.
Wir freuen uns alle über die hervorragenden Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler, die durch 2 Bundespreise, 18 Landespreise und 11 erreichte Anerkennungen dokumentiert werden.

An alle Gewinnerinnen und Gewinner richten wir herzliche Glückwünsche aus!

2 Bundespreise

Lara Marth 9R2
Ansgar Lenz 9G1

18 Landespreise      
       
Finja ZellGastschülerin Klasse 5 Yasmina Autlova  6F4
Diana Kokoulina6F4   Nikola Lefek 6F4
Madita Burk8G3  Colin Daniels 8G3
Emily Wagner8G3  Evelina Genn 9R2
Charlotte Hermreck9R2  Lara Marth 9R2
Venus Martin9R2  Simaf Othman  9R2
 Sercan Öcalan9R2   Silas Menger  9G1
Ansgar Lenz 9G1  Julian Soose 9G1
Ismail-Esad Subasi      E-Phase  Valery Wisner  E-Phase
       
11 Anerkennungen      
       
Karina Litt5F2  Antonia Hartmann 5F3
Yasmine Saadi5F3  Aaron Griesenbeck 5F3
Linus Preis5F3  Sophie Heinrich 6F2
Noah Schäfer6F4  Kimberley Temmler       9R2
Dominik Rohr9R2  Süeda Kaplan 9R2 
Rabea Freistein9G3     

 

Die schulinterne Siegerehrung findet am 20. Juni in der 5./6. Std. im AV Raum der unteren Schule statt. Ein Video über den Wettbewerb sehen Sie unter diesem Beitrag!

Die Bundespreise werden am 08.07.2022 in Wiesbaden im Hessischen Landtag übergeben.

Herzlichen Glückwunsch und ein Lob an euch alle, die mitgemacht haben!!!

 

 

Europaschule Gladenbach

Dr.-Berthold-Leinweber-Str. 1
35075 Gladenbach

Tel. +49 - (0)6462 9174-0
Fax +49 - (0)6462 9174-19
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2021 Europaschule Gladenbach, V3.9

Impressum
Datenschutzerklärung

Nach oben