Sehr geehrte Eltern,

am Montag, 18.05.2020 geht für die Schülerinnen und Schüler des 4. Jahrgangs und der Jahrgänge 5 bis 11 die Schule in Hessen wieder los. Freudig erwartet oder doch eher mit Sorge? Vermutlich gibt es gemischte Gefühle.

Der ganze Prozess der Rückkehr in den Schulbetrieb geschieht auf der Grundlage des Corona-Hygiene-Plans, den Sie auf unserer Homepage oder der des HKM finden.
Daraus abgeleitet haben wir eine Corona-Hausordnung. Die wesentlichen Bestandteile (Maßnahmen und Verhaltensregeln) sind:

1. das Abstandsgebot,
2. die Hygiene (regelmäßiges Händewaschen, Husten- und Niesetikette),
3. das regelmäßige Lüften der Räume,
4. die entsprechende tägliche Reinigung der Räumlichkeiten.

Das Abstandsgebot von mind. 1,50 Meter gilt in den Klassenräumen, in denen die Tische entsprechend gestellt sind und sich maximal 15 SchülerInnen aufhalten, gilt auf den Gängen, in den Treppenhäusern (Einbahnverkehr), in den Pausenbereichen, den Toiletten (Eintritt nur eine Person), auf den Wegen von der Bushaltestelle zu den Räumen.

Da das Abstandsgebot im Bus nicht sicher eingehalten werden kann, gilt im Bus die Maskenpflicht. Bitte sorgen Sie für die Ausstattung mit einer Maske (einfacher Nasen-Mundschutz). Da es auch an den Haltestellen eng zugeht und das Abstandsgebot kaum einzuhalten ist, gilt auch an den Haltestellen Maskenpflicht!

Schülerinnen und Schüler mit Krankheitsanzeichen wie Fieber, Husten, Kopf-schmerzen, Schnupfen etc. dürfen auf keinen Fall in die Schule geschickt werden. Sollte im Laufe des Vormittags ein Kind erkranken (z. B. Schüttelfrost), isolieren wir dieses Kind, lassen es von Ihnen abholen und informieren das Gesundheitsamt. Melden Sie Ihr Kind bei Erkrankung - wie bisher auch - telefonisch krank, für die Rückkehr in die Schule brauchen wir dann eine ärztliche Bescheinigung.

Wenn Ihr Kind einer Risikogruppe gemäß der Definition des Robert-Koch-Instituts angehört, wird es auf Antrag beurlaubt. Bitte geben Sie eine ärztliche Bescheinigung ab. Ihr Kind erhält dann Fernunterricht.

Wir werden durch Aufsichten auf die strikte Einhaltung der Vorgaben achten. Bitte sprechen auch Sie im Vorfeld mit Ihrem Kind / Ihren Kindern über das richtige Verhalten. Am ersten Rückkehrtag werden alle Regeln auch in der Schule in den kleinen Lerngruppen erklärt und Fragen dazu beantwortet. Wer sich nicht an die Regeln hält, kann vom Präsenzunterricht ausgeschlossen werden.

Der Trinkbrunnen ist abgestellt und der Kiosk ist geschlossen, bitte Verpflegung und Getränke mitgeben.

Da wir alle Klassen halbieren und nicht doppelt so viele Räume haben und eine erhebliche Anzahl von Lehrkräften nicht zur Verfügung steht, wird der Unterrichtsumfang im Präsenzunterricht sehr eingeschränkt sein. Es werden nicht alle Fächer als Präsenz-unterricht erteilt, Sport und Musik sind definitiv ausgenommen. Es wird eine Mischung von Präsenzunterricht und unterrichtersetzende Lernformen (Fernunterricht) geben. Lehrkräfte werden auch fachfremd unterrichten und Ihre Kinder werden nicht immer die bisherigen Lehrkräfte haben.

Die Klassen sind in A- und B-Gruppen geteilt, die wechselnd in die Schule kommen.
Den genauen „Stundenplan“ für die neue Schulrealität in den nächsten Wochen bekommen Sie und Ihre Kinder über die Zweigleitungen und die Klassenleitungen.

Sehr geehrte Eltern der Schülerinnen und Schüler der Vorklasse, der Intensivklasse und der Jahrgänge 1, 2, und 3. Wir freuen uns auf die Rückkehr Ihrer Kinder nach Pfingsten, also am 2. Juni 2020. Sie erhalten dann von Frau Jung und den Klassenleitungen rechtzeitig die nötigen Einzelheiten.

Mit der Rückkehr dieser Jahrgänge (1, 2, 3, Vorklasse, IKL) wird der Unterrichtsumfang der SchülerInnen und Schüler des 4. Jahrgangs gemäß der Vorgaben des HKM erheblich zurück gehen. Auch darüber geben wir Ihnen genaue Informationen im Laufe der Woche vor Pfingsten. Dass alle Planungen immer abhängig vom aktuellen Infektionsgeschehen sind und auch sehr akut geändert werden könnten, versteht sich in diesen Zeiten von selbst.
Schauen Sie doch bitte regelmäßig auf unsere Homepage.

Mit allergrößter gegenseitiger Rücksichtnahme (Abstand, Hygiene), was sehr viel Disziplin und Verantwortungsbewusstsein bedeutet, lassen sich die Infektionsrisiken an jedem Ort minimieren, auch in der Schule. Ich habe großes Vertrauen in unsere Schülerinnen und Schüler und setze auf Ihre Unterstützung, liebe Eltern, indem auch Sie auf Ihre Kinder einwirken, die Regeln (Corona-Schulordnung) absolut einzuhalten.

Mit besten Wünschen für unser aller Gesundheit!
M. Prötzel

Europaschule Gladenbach

Dr.-Berthold-Leinweber-Str. 1
35075 Gladenbach

Tel. +49 - (0)6462 9174-0
Fax +49 - (0)6462 9174-19
e-mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2020 Europaschule Gladenbach, V3.9

Impressum
Datenschutzerklärung

Nach oben