Die Klasse 8G1 hat mit hier mit Hilfe von Eltern und Lehrern mehr als 120 Insektennisthilfen angefertigt. Im Wesentlichen waren es Baumscheiben aus Eichenholz, vereinzelt auch Holzblöcke, die mit Bohrlöchern im Durchmesser von 2 bis 8mm versehen wurden. Darüber hinaus wurden aus Schilfrohren, Bambus, Holunderstengeln und anderen Materialien Bündel zusammengestellt, die mit einer Drahtschlaufe zur leichteren Aufhängung versehen wurden. Für die meisten dieser Bündel wurden zusätzlich aus Plastikschlauch hergestellte transparente Niströhren integriert, die einen direkten Einblick in die Brutzellen ermöglichen sollen. Um die Gefahr einer Verpilzung zu minimieren, sind die Plastikröhrchen über die ganze Länge umlaufend mit feinen Bohrern perforiert worden. Als dritte Variante wurden Löchersteine unterschiedlicher Größe mit Lehm gefüllt, mit Drahtbügeln zum Aufhängen ausgestattet und nach dem Trocknen auch mit Bohrlöchern versehen. Nur zur Anschauung wurden Bausätze des Schulbiologiezentrums aus Biedenkopf zusammengebaut und in der Ausstellung gezeigt. Ein Kasten ist aber auch bereits in dem Insektenhotel im Freilandlabor eingebaut. Um veranschaulichen zu können, wie es in der Niströhre einer Mauerbiene aussieht, wurde aus einem 15cm dicken Bambusrohr ein aufklappbares Niströhren-Modell mit vier Brutzellen gebaut, die die unterschiedlichen Entwicklungsstadien einer Mauerbiene zeigen.


 

Europaschule Gladenbach

Dr.-Berthold-Leinweber-Str. 1
35075 Gladenbach

Tel. +49 - (0)6462 9174-0
Fax +49 - (0)6462 9174-19
e-mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2017 Europaschule Gladenbach, V3.5

Impressum
Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang