23. Januar 2019 (Mittwoch)

Der heutige Tag startete um 8:10 Uhr in der Schule. Die erste Stunde verbrachten wir mit unseren Partnern gemeinsam im Unterricht, da der Ausflug nach Marburg erst zur zweiten Stunde startete. Um 9 Uhr ging es dann los. Die englischen Schüler und Schülerinnen fuhren mit ihren Lehrerinnen, begleitet von Herrn Wege, mit einem Reisebus Richtung Marburg. Nach einer 20-minütigen Fahrt wurden sie zuerst an der neuen Universitätsbibliothek abgesetzt. Das Gebäude wurde ihnen von einem Studenten gezeigt. Selten war es so ruhig in der Gruppe, da in der Bibliothek aufgrund der anstehenden Examen absolute und konzentrierte Stille herrschte. Danach ging es zur Elisabeth Kirche. Herr Wege informierte über die Erbauung und Geschichte der Kirche sowie über das spannende Leben der heiligen Elisabeth. Anschließend ging es zu Fuß durch die Kälte in die Oberstadt auf den Marktplatz. Nun hatten die Engländer eine Stunde Mittagspause, zum Essen und Bummeln. Während die Einen sich in die Bäckerei setzten, gingen Andere am Erlenring eine Currywurst essen. Um 12 Uhr ging es weiter mit Programm. Ein weiterer Spaziergang führte die Gruppe zum Schloss. Hier machten sie einen Rundgang und genossen den Blick über die Dächer von Marburg. Auf dem Rückweg in die Stadt besichtigten sie noch der Pfarrkirche, wobei einige Unterschiede zwischen römisch-katholischen und evangelischen Kirchen festgestellt wurden. Herr Wege brachte den englischen Austauschschülern noch einige Informationen über die spannende Geschichte der Stadt und deren Rolle in der Reformation näher. Schlussendlich zeigte er ihnen noch die Häuser der Studentenverbindungen. Von ein Uhr bis halb drei bekamen die Schüler nun noch einmal die Chance, in der Innenstadt zu bummeln und shoppen zu gehen. Um 14:45 Uhr stiegen sie nun trotz der Verspätung durch drei Schüler, die sich nicht von den Massagestühlen trennen konnten, in den Bus zurück nach Gladenbach. Den Nachmittag verbrachten sie zusammen mit ihren Partnern in den Familien. Manche verbrachten den Rest des Tages nur noch mit rumhängen und sich zu erholen, andere nutzten die Chance und machten Sport im Sportverein oder gingen zum Laser Tagging.

January, 23th (Wednesday)

Today started again at 8:10 in the morning. The first period we were in class with our partners, because the trip started in the second period. At 9:00 they left for Marburg.  The English students and their teachers, accompanied by Mr. Wege, went by coach. After a 20-minute ride, they arrived at the university. The building was presented by a university student. Due to the coming exams the library was really quiet, so the group was too. Afterwards they went to the Elisabeth Church. Mr. Wege informed them about the building, the history behind it and the exciting story of Saint Elisabeth. Then they took a walk through freezing Marburg to the market place, in the Oberstadt. Now they had an hour break, to get something to eat and drink. Some sat in a bakery shop, others went to the Erlenring Centre, to get a Currywurst. At 12:00 they met again and went together to the Marburg Castle. Here they took a little walk around and enjoyed the view over Marburg. On their way back to the city, they visited the "Pfarrkirche" (a church). They noticed some of the main differences between a roman catholic and a protestant church. Mr. Wege informed also about the history of the city and it’s part in the Reformation of the church. The last stop on the touristic trip through Marburg were the student fraternity houses. Then, from 1:00 to 2:30 the English students had the chance, to go shopping or just stroll a bit in the city centre. At 14:45 the students got back on the coach with a little delay, due to three students who couldn’t get away from some massage chairs. Finally, they arrived at Gladenbach at 15:15. The rest of the day, they spent together with their partners. Some just relaxed a bit, others used the free time to do some sports at a club or go laser tagging.

PIC 20190123 120027613

20190123 193742 20190123 100247

zum Vergrößern klicken / click to enlarge