22. Januar 2019 (Dienstag)

Heute startete der Tag um 8:10 zur ersten Stunde. In den ersten beiden Stunden besuchten wir den normalen Unterricht mit den Engländern. Dabei stellten einige fest, dass es durchaus Unterschiede zwischen den deutschen und den englischen Schulen gibt. Nicht nur die Stundenanzahl und Verteilung, sondern auch die Art des Unterrichts ist verschieden. So sind in England die Stunden beispielsweise nicht 45 Minuten lang wie in Deutschland, sondern 50 Minuten und es gibt so gut wie keine Doppelstunden. Außerdem werden die englischen Schüler in den naturwissenschaftlichen Fächern und in Mathematik in vier verschiedene Niveaus eingeteilt. Danach spielten wir in der 3. und 4. Stunde einige Kennlernspiele in der Kultursporthalle. 43 der 44 Teilnehmer des Austauschs mussten sich auf verschiedensten Weisen vorstellen und ordnen. Sowohl in alphabetischer Reihenfolge als auch nach dem Geburtsdatum, wodurch bekannt wurde, dass es ein Geburtstagskind gab. Nach einem kleinen Ständchen für Aoife ging es weiter. Ziel der Veranstaltung war es, dass wir die Namen von allen anwesenden Schülern lernen. Nach ein und einer halben Stunde intensiven Namenlernens stellten einige ihr Wissen auf die Probe. Das Ergebnis war erstaunlich gut. In der 5.und 6. Stunde hatten wir wieder zusammen mit unseren Austauschpartnern Unterricht. Den Nachmittag verbrachten die Partner gemeinsam. Von einem Schneespaziergang über Eislaufen oder sich einfach beim Jugendtreff zu treffen, war alles dabei.

January, 22th (Tuesday)

Our day started at 8:10 in the morning. In the first two periods, we attended normal classes, together with the English exchange partners. We noticed that there were some differences between German and English classes. Not only the number of lessons and the structure of the day is different, also the duration of a single lesson and the way they are taught are different. Instead of 45 minutes as it is the case in Germany, the classes in England take 50 minutes and there are close to no double lessons. The students are also taught in four different levels of ability in science and maths. After visiting classes, we played getting to know games, in the gym in the 3rd and 4th lesson. 43 of the 44 students had to introduce themselves in different ways. They had to order themselves, into alphabetic order, but also into date of birth. That was the reason we knew, that it was Aoife’s birthday and the whole group sang for her. The purpose of this meeting was, to learn the names of the people. After an hour and a half, our knowledge was tested. The result was good. In 5th and 6th period, we had classes again. The afternoon was spent together with their partners. Some took a walk in the snow, some did ice-skating and others just met at the youth center.