20. Januar 2019 (Sonntag)

Um 04:30 Uhr treffen sich die englischen Jungs am Flughafen in Manchester. Das Flugzeug Richtung  Frankfurt fliegt pünktlich um 6:30 Uhr ab, landet nach einem zweitstündigen Flug wegen der einstündigen Zeitverschiebung aber erst gegen 9:15 Uhr in Deutschland. Die Jungs werden mit ihrer Lehrerin von Herrn Wege empfangen, der den Zugtransfer nach Marburg organisiert. Nach einem Zugausfall wegen eines defekten Triebwagens erreicht der Zug mit über einstündiger Verspätung den Hauptbahnhof in Marburg um 13:10 Uhr. Dort treffen die englischen Jungs ihre deutschen Austauschpartner und fahren zu ihren Gastfamilien, wo sie den Rest des Tages verbringen. Während einige der englischen und deutschen Jungs sich beim Pokern am Nachmittag bereits besser kennenlernen, steigen die englischen Mädchen in Manchester in den Flieger nach Frankfurt, wo sie um 17:30 Uhr landen. Anders als die Jungen fahren sie nicht mit dem Zug weiter, sondern  werden von einem großen , warmen, luxuriösen Bus abgeholt, der sie gegen 19:30 Uhr an der Schule in Gladenbach abliefert, wo die deutschen Mädchen sie vor der Schule bei Temperaturen von weit unter Null Grad bereits erwarten.

January, 20th (Sunday)

At 04:30 in the morning the English boys meet at Manchester airport. Two hours later,  at 06:30 the plane takes off on time from Manchester. Because of the time change of one hour, the plane lands after a two hours flight at 09.15 in Frankfurt. Mr.Wege welcomes the group and organizes the transfer by train to Marburg. With a delay of more than one hour due to a broken train engine the boys finally arrive at Marburg main station at 01:10 pm. The boys meet their exchange partners and drive to the guest families, where they spend the rest of the day. While some of the English and German boys have time for a first meeting with poker games and ice breaking experiences, the English girls enter the plane to Germany. They arrive at Frankfurt airport at 5:30 pm. In contrast to the boys they are greeted by a large, warm, luxurious coach, which takes them in less than an hour to Gladenbach, where the German girls are already waiting for them in front of the school with outside temperatures far below freezing point.