Through Our Eyes LogoProjekt "THROUGH OUR EYES"

16 Jahre Europäische Bildungsprojekte an unserer Grundschule

In den kommenden 2 Schuljahren arbeiteten wir gemeinsam mit Schulen aus England, Tschechien, Slowakei, Italien, Spanien, Schweden, Litauen und Griechenland in einem Kunstprojekt zusammen. 

Ziel des Projektes ist es, dass Schüler und Lehrer den kulturellen Reichtum Europas kennen und wertschätzen lernen, die Freude an Kunstwerken und künstlerischen Aktivitäten mit den Partnern teilen, Kenntnisse im Umgang mit dem Computer und den neuen Kommunikationstechnologien erweitern und Präsentationskompetenzen entwickeln. 

Das Projekt gibt Schülern und Lehrern die Gelegenheit, sich auf unterschiedliche Weise der eigenen Kultur und der anderer Länder zu nähern, Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Lebensgewohnheiten wahrzunehmen und die sprachliche Vielfalt Europas kennen zu lernen.

Wir beabsichtigen diese Ziele durch folgende Projektaktivitäten zu erreichen:

  1. Künstlerische Aktivitäten
    Die Schüler sammeln Informationen über einen ausgewählten Künstler ihres Landes (1. Projektjahr) und den eines Partnerlandes (2. Projektjahr) und interpretieren die Kunstwerke durch eigene künstlerische Gestaltung. Sowohl die Entstehung der Schülerarbeiten als auch die Ergebnisse werden mit den Partnern ausgetauscht und auf Ausstellungen innerhalb und außerhalb der Schulen präsentiert.
    Lehrer und Schüler werden neue Techniken kennen lernen und ihre Kreativität und Ausdruckskraft werden sich weiter entwickeln. 
  2. Präsentationskompetenzen
    Die beteiligten Lehrkräfte werden durch den methodischen Austausch untereinander und durch die Workshops, Möglichkeiten kennen lernen, Präsentationskompetenzen im Unterricht zu entwickeln. Lesen, Sprechen, Informationen beschaffen und der Umgang mit den Neuen Technologien werden Schwerpunkte der Diskussion sein.
  3. Klassenkorrespondenzen
    Die Briefpartnerschaften zwischen den Schülern und der Austausch authentischer Materialien (auch audiovisuell) bieten Gelegenheit für vielfältige interkulturelle Vergleiche und das Kennenlernen der Partnersprachen. Eine Anleitung, („guideline“) wie Briefpartnerschaften erfolgreich durchgeführt werden können, soll die Qualität und damit die Freude auf beiden Seiten sichern.
  4. Mobilitäten (Lehrkräfte)
    Die gastgebende Schule präsentiert Darbietungen aus Tanz, Theater und Musik sowohl in englischer Sprache als auch in der Muttersprache. Sie bereitet eine Ausstellung vor mit den Kunstwerken der Schüler und organisiert einen „Kunst- Workshop“ für die Lehrkräfte mit dem Ziel, Techniken vorzustellen und auszutauschen.
    In sogenannten „joint lessons“ stelllen die Gäste ihre Schule, ihre Stadt und ihr Land mit Hilfe von authentischen Materialien und PP vor.
    All dies wird gefilmt oder auf Bildern festgehalten, um das Erlebte mit den Schülern und Lehrkräften zu Hause zu teilen.