Fit For The Future

Das englische Halesowen College und die Freiherr-vom-Stein Schule (Europaschule Gladenbach) bewerben sich im Rahmen des Comenius Programms Bilaterale Schulpartnerschaften.

Die Schulen

Das Halesowen College bietet Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren eine Vielzahl berufsbezogener und allgemeinbildender Unterrichtsfächer an. Das College liegt in den britischen Midlands, einer Region, die von hoher Arbeitslosigkeit geprägt ist. Das Einzugsgebiet ist groß, viele Schüler haben einen Migrationshintergrund.
Die Europaschule Gladenbach ist eine kooperative Gesamtschule mit Oberstufe, liegt im hessischen Hinterland und engagiert sich seit über drei Jahrzehnten im Bereich internationaler Schulpartnerschaften und nimmt an internationalen Netzwerkkonferenzen teil.

Projektbeschreibung

Die Schulen möchten zusammen Strategien für die Schüler erarbeiten, die es ihnen ermöglichen, sich den Herausforderungen des Arbeitsmarkts, auch des internationalen, zu stellen. Das Projekt umfasst, neben der Vermittlung von Kenntnissen über Ausbildungs- und Studiumsoptionen in beiden Staaten, auch die Vertiefung fremdsprachlicher und kultureller Kompetenzen.
Halesowen College wird sich als Oberthema mit den in Großbritannien stattfindenden olympischen Spielen beschäftigen. Inhaltliche Schwerpunkte werden sein, inwieweit das Arbeitsfeld Sport die Möglichkeit bietet, Führungsqualitäten zu entwickeln, einen gesunden Lebensstil zu vermitteln und eine Gemeinde stärken kann.
In Gladenbach wird das Projekt thematisch im Berufsorientierungskurs des Jahrgangs 12 verankert (Grundkurs). Schwerpunkt ist die eigene Berufsfindung der Schüler.
In beiden Schulen wird ein Bewerbungstraining stattfinden. Den Schülern werden allgemeine Kenntnisse vermittelt, die auf ihr späteres Berufsleben vorbereiten. Dazu gehört auch die Stärkung des Selbstbewusstseins.
Diese Unterstützung ist vor allem für die Schüler der englischen Schule wichtig, da sie in einer Region leben, die von hoher Arbeitslosigkeit geprägt ist. Viele Schüler haben einen Migrationshintergrund, was eine zusätzliche Herausforderung darstellt.
Von Arbeitslosigkeit sind Gladenbacher Schüler seltener betroffen. Deutsche Schüler müssen aber ihre englischen Sprachkenntnisse vertiefen, da diese zunehmend auf dem Arbeitsmarkt vorausgesetzt werden.
Die Schüler beider Länder sollen dazu motiviert werden, eine Vielzahl von Karriereoptionen kennen zu lernen, wie z.B. in anderen europäischen Staaten zu studieren und zu arbeiten. Wir sind davon überzeugt, dass die Schüler ein Verständnis für andere europäische Kulturen entwickeln. Sie werden sich dadurch auch in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln.
Die Schüler beider Schulen werden das gleiche Basisprogramm absolvieren. Individuelle Ergänzungen können aber, je nach Bedürfnis der Schüler, vorgenommen werden.
20 Schüler werden in diesem Projekt an einem Austausch teilnehmen, der ihnen helfen wird, ihre fremdsprachlichen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern.